Fertigstellungsmeldung von Photovoltaikanlagen

Photovoltaik

MELDUNG DER FERTIGSTELLUNG VON PHOTOVOLTAIKANLAGEN!

Mit 1. September 2023 sind durch eine Novellierung der Tiroler Bauordnung Erleichterungen für die Errichtung einer Photovoltaikanlage eingetreten.

So bedürfen gemäß § 28 Abs. 3 TBO weder einer Baubewilligung noch einer Bauanzeige:
 
 f) die Anbringung oder Änderung von Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen bis zu einer Fläche von 100 m² an baulichen Anlagen, sofern sie in die Wandfläche integriert sind oder der Abstand des Sonnenkollektors bzw. der Photovoltaikanlage zur Wandhaut, im rechten Winkel von dieser aus gemessen, an keinem Punkt 30 cm übersteigt;
 
 g) die Anbringung oder Änderung von Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen bis zu einer Fläche von 100 m², sofern sie in die Dachfläche integriert sind oder der Abstand des Sonnenkollektors bzw. der Photovoltaikanlage zur Dachhaut, im rechten Winkel von dieser aus gemessen, an keinem Punkt 30 cm übersteigt. Im Fall der Anbringung auf Flachdächern darf davon abweichend die Neigung des Sonnenkollektors bzw. der Photovoltaikanlage höchstens 15° betragen; dabei hat bei Flachdächern ohne Attika der jeweilige Abstand zum Dachrand hin zumindest der Aufbauhöhe der Photovoltaikanlage zu entsprechen;
 
 h) die Anbringung oder Änderung von freistehenden Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen bis zu einer Fläche von 100 m², sofern der Abstand des Sonnenkollektors bzw. der Photovoltaikanlage zum darunterliegenden Gelände an keinem Punkt 30 cm übersteigt, wobei davon abweichend auf ebenem Gelände eine Neigung von höchstens 15° jedenfalls zulässig ist.
 
Die Fertigstellung (s. § 44 Abs. 8 TBO 2022) ist unverzüglich bei der Gemeinde Patsch zu melden. Das entsprechenden Formular ist im Bereich Bürgerservice/Dienstleistungen/Formulare zu finden.